Schüler sind Herbstmeister

Ungeschlagen geht der Nachwuchs des Tabarzer SV bereits jetzt in die Winterpause in der Schülerkreisliga. Mit Siegen über Tambach-Dietharz, Waltershausen I und II sowie Georgenthal können sie die Schüler über den verdienten Herbstmeistertitel freuen.

Beachtenswert ist dabei vor allem die Dominanz in allen Partien gewesen: Jedes Spiel endete 8:0! Daraus ergeben sich folgende Bilanzen der einzelnen Mannschaftsmitglieder:

Leon Hellmann: 8:0; Henning Klemm: 8:0; Maximilian Pfuch: 4:0; Julian Burbach: 1:0; Leander Kögel: 1:0; Friedrich Wenzel: 1:0; Phil Kensa: 1:0

So groß die Freude auch über den Titel sein mag, bei solch einer Überlegenheit den anderen Teams gegenüber stellt sich Trainer Franz Freisens doch auch die Frage, ob seine Schützlinge nicht zu unterfordert sind. „Das gesamte Trainerteam freut sich natürlich darüber, dass wir jetzt die Früchte für unsere kontinuierliche Arbeit ernten. Jedoch merkt man deutlich, dass die Mannschaften aus Friedrichroda und Gotha nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen. Nun gilt es für unseren Nachwuchs, die gezeigten Leistungen in der Rückrunde zu bestätigen und in anderen Wettkämpfen auf Kreis- Bezirks- und Landesebene weiter Erfahrung zu sammeln. Das Potenzial ist noch längst nicht ausgeschöpft!“