Dennis Schade ist zweifacher Kreismeister

Am gestrigen Freitag fanden die diesjährigen Kreismeisterschaften der Herren statt. An den Start gingen insgesamt 14 Herren. Mit dabei waren diesmal auch Dennis Schade und Armen Torosjan vom Tabarzer SV.

Das Turnier begann für beide Thüringenligaakteure dabei sehr unterschiedlich. Armen Torosjan überstand die Gruppenphase ohne Spielverlust souverän als Erster. Anders erging es Dennis Schade. Bereits im zweiten Spiel lag er gegen den Gothaer Michael Thomas mit 0:2 hinten und musste sich mächtig strecken, um das Spiel doch noch zu gewinnen. Im Spiel um den ersten Gruppenplatz musste er schließlich Verbandsligaspieler Phillip Wagner zum Sieg gratulieren. Dadurch kam es nach den Pflichtsiegen im Viertelfinale zum Aufeinandertreffen beider Mannschaftskollegen um den Einzug ins Finale. Sowohl Dennis als auch Armen kämpften sichtbar mit der hohen Luftfeuchtigkeit in der Halle, was mitunter zu kuriosen Ballwechseln führte.

Musste sich ganz schön strecken: Dennis Schade fand erst spät zu seinem Spielrhythmus.

Am Ende setzte sich der Mannschaftskapitän mit 11:9 im Entscheidungssatz durch und stand somit dem Seriensieger Sebastian Händly vom gastgebenden Gothaer SV im Endspiel gegenüber. Hier agierte Schade clever und zwang Händly regelmäßig zu Topspinfehlern, welche sich durch die noch immer hohe Luftfeuchtigkeit nicht verhindern ließen. Am Ende sicherte sich der Inselsberger den Kreismeistertitel durch einen sicheren 3:1 Sieg.

In der Doppelkonkurrenz wurden Schade/Torosjan ihrer Favoritenrolle ebenfalls gerecht. Mit deutlichen 3:0 Siegen marschierten beide in das Finale ein, wo sie auf die Friedrichrodaer Kombination Einicke/Korn trafen. Auch hier erfüllten sie ihre Aufgabe souverän und kürten sich zum verdienten Kreismeister.

Neue Kreismeister im Doppel: Dennis Schade und Armen Torosjan.