Freizeitturnier in Tabarz mit Rekordbeteiligung

Am vergangenen lud die Abteilung Freizeit des Tabarzer SV Tischtennis zum 4. Freizeitturnier in die Sporthalle zu Bad Tabarz. Sage und schreibe 38 Sportfreunde fanden dabei den weg nach Tabarz. Darunter 2 Titelverteidiger, 4 Generationen im Alter von 11 bis 84 Jahren und erfreulicher Weise auch starke 6 weibliche Mitstreiterinnen. Über Tabarz, Waltershausen und Friedrichroda, reisten unsere Gäste auch aus Gotha, Jena und Erfurt an.

In der Einzelkonkurrenz konnte sich dabei der Sportfreund Lars Friedrich aus Jena in einer wirklich packenden Endrunde knapp gegen Alvin Kurze (11 Jahre/Erfurt) und Leon Hellmann (13/Tabarz) durchsetzen.

Beste weibliche Teilnehmerin wurde Sandra Fritschek (Tabarz) auf Rang 16. Der älteste Spieler ,Wolfgang Krüger (Tabarz), belegte einen bemerkenswerten 22. Platz.

Die Doppelkonkurrenz entschied die Paarung Sebastian Hellmann/Sergej Neubauer (Tabarz/Gotha) für sich. Gefolgt von Bernd Müller/Hubert Bona (Gotha /Tabarz) und Sandra Fritschek/Wladimir Krasjun (Tabarz/Gotha).

DANKE möchten wir allen Teilnehmern , Helfern uns Sponsoren sagen. Edgar Schade für 40 Liter Soljanka. Martina Schade für die gesamte Planung im Vorfeld. Renate und Gisela für die hervorragende Bewirtung der Gäste. Stefan Ullrich, Kai Lang und Frank Lauterbach für die Hilfe bei der Turnierleitung. Und natürlich den fleißigen Sponsoren, welche auch für diese Veranstaltung wieder einen dicken Beitrag geleistet haben. Darunter das Hotel Frauenberger, Autohaus Meyer, Kosmetikstudio Papillon um Sandra Fritschek, dem Landwirtschaftlichen Zentrum Mechterstädt, dem TABBS, Blumenfee Ellen, Antjes Travelshop, Thüringer Landstolz Schmalkalden, Getränke Uttrodt Langenhain, Steckfiguren Kellner, Blumen Creutzburg, Café Spiegler, Apotheke Tabarz, Physiotherapie Altena, KOKUNA, Familie Mahlschatz, Buchhandlung Tabarz, Hotel Felsenthal, Glasveredlung Hildenhagen und dem Taxi Fritschek.

„Es hat wieder enorm viel Spaß mit allen Teilnehmern gemacht. Besonders freut uns, dass einige Spieler in der kommenden Saison am aktiven Spielbetrieb in ihren Vereinen teilnehmen werden. Das freut uns sehr! Über diese ganze Geschichte entstehen Freundschaften und die Vereine gewinnen so neue Spieler – in welcher Liga auch immer. Aber nicht nur spielen, sondern den Verein prägen und voran bringen, das nehmen die Leute mit“, gibt sich Organisator Dennis Schade sehr zufrieden mit dem Verlauf des Turniers.

Im Oktober wird es ein weiteres Freizeitturnier in Tabarz geben. Zuvor geht es aber beim Tabarzer Triathlon am 25.05.2019 um den Besten in den 3 Diszilpinen Tischtennis/Darts und Skat.

Anmeldungen werden dazu gerne unter schokoschode@yahoo.de angenommen.

Ein paar Bilder vom Freizeitturnier können hier angeschaut werden.