Archiv des Autors: Zablo

Personalsorgen gehen weiter

Mit einer erneut deutlichen Niederlage mussten sich die Tabarzer Herren gegen den Tabellennachbarn aus Bleicherode abfinden. Dabei wurde abermals die derzeit dünne Personaldecke den Inselsbergern zum Verhängnis.

Neben dem Ausfall von Zablowski, musste man diesmal auch auf Nußbicker verzichten. Mit André Trautvetter konnte man aber einen hochmotivierten Ersatzspieler aufbieten. Weiterlesen

Big Points gegen Schleiz

Am Ende fielen sich alle Tabarzer Mannschaftsmitglieder gegenseitig in die Arme. Ihnen war bewusst, dass sie mit dem erhofften 9:6 Auswärtssieg in Schleiz den Verbleib in der Thüringenliga geschafft haben dürften. Im Vergleich zu den letzten Punktspielen konnten sich die Inselsberger sowohl spielerisch, als auch kämpferisch deutlich steigern. Hierfür gab es gleich mehrere Gründe. Weiterlesen

Kurz, aber nicht knapp…

…spielten die Tabarzer Tischtennisherren am vergangenen Samstag gegen Ligaprimus SV SCHOTT Jena III. Bei einem Satzverhältnis von 2:27 und 0:9 Punkten konnte nach 80 Minuten mit dem Abbau der Turnhalle begonnen werden.

Nicht gerade die besten Voraussetzungen, um am kommenden Samstag beim so wichtigen Punktspiel in Schleiz auf Punktejagd zu gehen. „Auch in Bestbesetzung hätten wir kaum realistische Chancen gegen Jena gehabt, daher müssen wir die Niederlage, auch in dieser Höhe, so akzeptieren. Wir sind allerdings erfahren genug, um uns im nächsten Spiel gehörig steigern zu können. Hier werden wir garantiert wieder bis an die Schmerzgrenze gehen, um möglichst beide Punkte mit an den Inselsberg nehmen zu können“, gibt sich Kapitän Schade nach dem Spiel gewohnt optimistisch.

Abteilung Tischtennis bestreitet Bowlingturnier

Am vergangenen Samstag fand das alljährliche Bowlingturnier der Abteilung Tischtennis statt. In geselliger Runde spielte man auf insgesamt 4 Bahnen im Gleisdreieck Waltershausen ein „Game“ bestehend aus 10 Durchläufen. Nach zahlreichen Strikes und Spares setzte sich am Ende Martina Schade vor Denis Abicht und André Trautvetter durch. Zwischen Abicht und Trautvetter musste zuvor noch ein Entscheidungswurf den zweiten Platz festlegen, da beide Spieler die gleiche Punktzahl aufwiesen. Hierbei ließ Abicht sich jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen und beendete den Abend perfekt mit einem Strike.

Im Anschluss ließ man die gezeigten sportlichen Leistungen bei einem Buffetessen Revue passieren, wobei auch die ein oder andere lustige Anekdote von vergangenen Tagen wieder hervorgeholt wurde.

Hier geht es zur Bildergalerie!