Archiv des Autors: Zablo

Mini-Meisterschaften in Bad Tabarz

Am vergangenen Samstag fanden in Bad Tabarz die Vorausscheide für die diesjährigen Mini-Meisterschaften im Tischtennis statt. Spielberechtigt waren alle Kinder, die nicht aktiv am Wettspielbetrieb teilnehmen und nicht Älter als 12 Jahre sind.
Insgesamt fanden sich 10 junge Spieler ein, wobei die jüngste Teilnehmerin 6 Jahre alt war.

Neben dem Ziel sich für das Kreisfinale in Gotha zu qualifizieren, ging es vor allem darum, den Kindern den schnellsten Rückschlagsport der Welt etwas näher zu bringen. „Die meisten Spieler beherrschten die Wettkampfregeln nicht. Daher war es super, dass die anwesenden Eltern als Schiedsrichter einsprangen“, freute sich Organisator Dennis Schade über die sehr gute Unterstützung und war mit dem Turnierverlauf zufrieden.  Weiterlesen

Debakel im Derby

Mit einer deutlichen 2:9 Niederlage endete das Kreisderby gegen den Gothaer SV für die Tabarzer Herren. Eine Niederlage, die auch in der Höhe absolut in Ordnung geht und derzeit das Leistungsvermögen der Inselsberger wiederspiegelt. Weiterlesen

Nichts zu holen beim Rückrundenauftakt

Eine deutliche Niederlage kassierten die Tabarzer zum Auftakt der Rückrunde gegen die bis dato sieglosen Gäste aus Nordhausen. Die Nordthüringer verstärkten sich zur Winterpause mit gleich 5 neuen Spielern, sodass einzig Markus Domnick vom einstigen Stammteam übrig blieb.

Die Tabarzer mussten hingegen auf Jan Zablowski und Dominique Einicke verzichten, sodass die Vorzeichen schon vor Spielbeginn nicht gut waren. Ins Team rückten Alexander Kornhaas, Norman Gerlach und Denis Abicht.

Die Geschichte des Spieles ist recht schnell erzählt, da es lediglich Kapitän Dennis Schade vorbehalten war, die einzigen Satzgewinne zu erzielen. Im Spiel gegen den „Ur-Nordhäuser“ Domnick gelang ihm ein recht sicheres 3:1, womit zumindest der Ehrenpunkt erzielt wurde. Die restlichen Partien gingen allesamt mit 0:3 verloren, wodurch das ungleiche Duell nach 90 Minuten beendet war. „Solche Punktspiele machen einfach keinen Spaß. Sicherlich hätten wir mit unserer heutigen Aufstellung auch gegen jede andere Mannschaft einen schweren Stand gehabt. Inwiefern man die Personalpolitik unseres Gegners aber nachvollziehen kann, möchte ich an dieser Stelle nicht weiter kommentieren“, gibt Schade nach dem Spiel zu Protokoll. „Bleibt nur zu hoffen, dass die Nordhäuser auch gegen alle anderen Mannschaften mit ihrem „Starensamble“ antreten, damit zumindest keine Wettbewerbsverzerrung nach dem gesicherten Klassenerhalt in der Liga eintritt.“

Nachtrag: Weihnachtsturnier

Am Do. 20.12.18 wurde das letzte diesjährige Kindertraining mit einem Brettchenturnier beendet. Vier Gruppen mit je drei Spielern kämpften um den Gruppensieg. Die ersten beiden jeder Gruppe kamen ins Hauptfeld, die Verlierer in die Trostrunde. Nun spielte Jeder gegen Jeden. Man konnte tolle Ballwechsel miterleben und es machte allen sehr viel Spaß. Nach fünf Runden Brettchen Spiel war erstmal eine Stärkung mit Kinderpunch und Weihnachtsplätzchen angesagt. Dann ging es weiter mit den Wettkämpfen.

Sieger wurde Joel Janncke vor Henning Klemm und Max Pfuch. Die drei Erstplatzierten freuten sich über einen Gutschein. Jedes Kind bekam Geschenke vom reich gedeckten Gabentisch. Wieder war es eine gelungene Veranstaltung, die der ganze Trainerstab ausrichtete. Danke dafür an Alle für ihren ehrenamtlichen Einsatz, auch über das gesamte Jahr!

Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen Heide Zimmermann, Franz Freisens sowie das gesamte Trainerteam!